Katzenpension in deiner Nähe

Auf tier-ferien findest du alle Katzenpensionen in deiner Stadt. Egal ob Berlin, München, Stuttgart oder Hamburg. Das Nummer 1 Portal für Tierpensionen. Wer kennt es nicht. Der jährliche Urlaub ist geplant, das Ziel schon ausgewählt und der Flug gebucht. Leider können uns unsere Haustiere meist nicht begleiten. Allein der Transport wäre für die meisten Vierbeiner ein Graus.

Glücklicherweise gibt es allein in Deutschland hunderte Katzenpensionen, die sich um deine Lieblinge kümmern. Gib deine Katze nicht einfach irgendwo hin zur Betreuung. Eine gute Katzenpension zeichnet sich durch qualifizierte und erfahrene Betreuer aus.

Eine tierisch gute Betreuung

Wir kennen es aus eigener Erfahrung. Die Katze in eine Katzenpension abzugeben fällt oft schwer. „Wer weis, wie er/sie da behandelt wird!“, ist oft der erste Gedanke. Doch keine Sorge – unsere Katzenpensionen sind allesamt Profis auf ihrem Gebiet. Ausgezeichnet mit der § 11 Verifizierung, sind sie allesamt geprüft & arbeiten zuverlässig. Du gibst deine Katze in gute Hände!

katze-entspannen

Jede Katze reagiert unterschiedlich

Alle Katzen haben eines gemeinsam: Sie sind sehr eigensinnig. Man sagt ja nicht umsonst „Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal“. Dennoch hat jede Katze ihr ganz individuelles Wesen. Manche Tiere finden sich in der neuen Umgebung schnell zurecht, andere reagieren erstmal mit Angst und Zurückhaltung. Hier ist besonderes Feingefühl der Katzenpension gefordert. Einer ängstlichen Katze sollte man ihre Zeit geben. Hierbei helfen ausreichend Rückzugsorte und viel Ruhe.

Manche Katzen brauchen etwas Zeit

Irgendwann gewöhnt sich auch das ängstliche Tier an die neue Umgebung. Das kann auch mal einige Tage dauern. Doch sobald die erste Angst überwunden ist, überwiegt dann doch die Neugier. Dann wird erstmal gründlich die gesamte Katzenpension inspiziert. Man muss ja genau wissen, wo man die nächsten Tage verbringen wird. Ganz wichtig ist natürlich auch die Frage nach dem bequemsten Liegeplatz. Oder dem höchsten, von wo aus man alle anderen ungestört beobachten kann. Und dann ist da noch eine spannende Sache: Viele andere Katzen!

Soziale Kontakte in der Katzenpension

Entgegen dem Irrglauben, Katzen seien grundsätzlich Einzelgänger, sind Katzen sehr soziale Tiere. Natürlich gibt es hier weder individuelle Unterschiede. Grundsätzlich jedoch sind alle Katzen sehr an ihren Artgenossen interessiert. Eine Katzenpension bietet hier eine großartige Möglichkeit, neue Spielkameraden und Katzenfreunde zu finden. Im umgekehrten Falle ist wieder das Feingefühl der Tierpensionsbetreiber gefragt. Einige Katzen sind tatsächlich lieber für sich allein. Darauf sollte besonders geachtet werden. Dann gibt man dem Tier vielleicht einen extra Bereich, oder separiert die Katze einfach etwas von den anderen. Damit tut man beiden Seiten einen Gefallen. Für den Einzelgänger bedeuten die Artgenossen ansonsten nur Stress. Und die anderen werden nicht verstehen, warum Mr. Ego denn nicht mit ihnen spielen möchte. Also auch hier wieder: Feingefühl ist gefragt!

Was eine gute Katzenpension auszeichnet

Es gibt mehrere Faktoren, die eine gute Katzenpension oder Tierpension im Allgemeinen auszeichnen. Zum einen natürlich ein qualifiziertes Personal. Wer sein Handwerk nicht versteht, und selbst wenig Erfahrung im Umgang mit Katzen hat, der kann auch keine fremden Katzen artgerecht betreuen. Daneben sind auch die Räumlichkeiten wichtig. Katzen lieben Verstecke. Deshalb sollten in jeder Katzenpension ausreichend Rückzugsmöglichkeiten, Kratzbäume und genügend Auslauf gegeben sein. Einige unserer Pensionsbetreiber haben sogar eine tiermedizinische Ausbildung, und können so sogar im Fall der Fälle direkt Hilfe leisten. Für Freigängerkatzen sollte es auch in der Pension ausreichend Platz geben. Im Idealfall bietet die Katzenpension einen abgesperrten Außenbereich.

Eine gute Katzenpension

  • hat nach § 11 Tierschutzgesetz verifizierte, professionelle Tierbetreuer im Einsatz. Je mehr Erfahrung im Umgang mit Katzen und anderen Pensionsgästen, desto besser.
  • beachtet individuelle Wünsche der Besitzer. Dazu gehören spezielle Ernährungsformen (z.B. BARF – hier kannst du mehr darüber erfahren), besonders viel Ruhe oder sonstige Extrawünsche. Das die zum Teil zusätzlich bezahlt werden müssen ist klar.
  • bietet geeignete Räumlichkeiten. Zwingerhaltung hat nichts mit artgerechter Tierhaltung zu tun und definitiv kein Qualitätsmerkmal. In vielen Tierheimen, die auch eine Katzenpension anbieten, ist das leider Gang und Gebe. Allerdings sind hier meist die Kapazitäten einfach beschränkt. Eine professionelle Katzenpension sollte seinen Gästen allerdings genügend Platz bieten.
  • bietet neben dem Platzangebot auch genügend Rückzugsorte, Kratzbäume und sonstige Katzengadgets.
  • scheut sich nicht davor, dass du dir selbst ein Bild der Gegebenheit machst. Du kannst das Profil der Katzenpensionen auf tier-ferien besuchen, und erfährst dort alle wichtigen Informationen. Dennoch ist es ratsam, dass du dir vorab selbst ein Bild der Katzenpension machst.
  • hat Grundkenntnisse in der Tiermedizin und nimmt die geforderten Impfungen sehr ernst. Bei so vielen Tieren auf einem Haufen ist die Ansteckungsgefahr nicht unerheblich. Daher solltest auch du auf einen vollständigen und aktuellen Impfpass deiner Katze achten. Diese Impfungen braucht deine Katze für die Tierpension.

Was kostet eine Katzenpension?

Die Kosten für den Aufenthalt deiner Katze in der Tierpension belaufen sich je nach Standort auf rund 6 bis 10 Euro pro Tag. Bei einem längeren Aufenthalt wird der Tagessatz meist günstiger. Je nach Pension können für das Futter nochmals 1 – 2€ pro Tag anfallen. Alles in allem ein sehr fairer Preis. Schließlich wird auch in der Katzenpension täglich das Katzenklo gesäubert, für frisches Wasser & Futter gesorgt, und die ein oder andere Spiel- und Streicheleinheit ist auch inklusive. Viele Katzenpensionen versorgen die Herrchen sogar mit Bildern oder Videos ihrer Fellnase. Cooler Service!

Noch mehr zum Thema Katzenpensionen, Tierpensionen und Katzen

Noch mehr zum Thema kannst du in unserem Blog erfahren. Wir haben auch einige Tipps zusammengestellt, wie du deine Katze vor Antritt des Pensionsaufenthalts beruhigen kannst, und auf was du vorher achten musst. Die Checkliste findest du im Beitrag Vorbereitung auf die Tierpension

Noch mehr Einblicke in das tier-ferien Universum gibt es auf Facebook und Instagram. Folge uns bleib immer up-to-date zu neuen Beiträgen, allgemeinen News und neuen Tierpensionen. Außerdem erhältst du Einblicke in unsere Arbeit.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.