Das erste Pferd – was gibt es zu beachten?

Das erste eigene Pferd: ein Traum vieler Menschen. Doch mit alleinigem Kauf ist es keineswegs abgetan. Es ist ein großer Schritt, den so mancher nicht überdenkt und sich später fragt, woran es eigentlich gescheitert ist. Damit du allerdings gut vorbereitet bist, bekommst du im folgenden Artikel sieben Tipps, was du bei einem Pferdekauf beachten solltest. 

1. Die Suche nach dem geeigneten Pferd

Der Kauf eines eigenen Pferdes ist ein großer Schritt, den du nur dann gehen solltest, wenn du dir auch genügend Gedanken darüber gemacht hast. Grundsätzlich solltest du dir für diese Entscheidung so viel Zeit geben, wie du benötigst. Denn ein Pferd ist nicht nur mit viel Geld verbunden, du musst dich auch viel um das Tier kümmern. 

Sobald du dir also ganz sicher bist, dass du diesen hohen Anforderungen gerecht wirst, kann es mit der Suche nach dem geeigneten Pferd losgehen. Ob du nun über Internet zu einem Züchter kommst oder dich bei lokalen Ställen informierst, ist ganz dir überlassen. 

Fakt ist: Nimm dir genug Zeit und handle nicht überstürzt

eigenes pferd

2. Bürokratische Wege – Kaufvertrag, Haftpflichtversicherung und Equidenpass

Kaufvertrag
Hast du dich für ein Pferd entschieden, folgen weitere Wege: Neben einem Kaufvertrag ist es notwendig, eine Haftpflichtversicherung abzuschließen sowie den Equidenpass eintragen zu lassen. Auch wenn du die Warterei bereits satthast und einfach nur reiten möchtest, ist es wichtig, einen korrekten Kaufvertrag abzuschließen. Dieser ist unerlässlich, falls Dinge eintreten, auf die der Züchter dich nicht hingewiesen hat – beispielsweise gesundheitliche Schäden. 

Nur mit einem Kaufvertrag hast du die Möglichkeit, das Pferd auch wieder zurückzugeben. Es ist daher wichtig, alle Absprachen – auch die mündlichen – stets schriftlich festzuhalten!

Haftpflichtversicherung 
Es ist ratsam, eine ausreichende Haftpflichtversicherung abzuschließen. Diese sollte alle Personen- und Sachschäden abdecken. Am besten wäre es, wenn du dich im Vorhinein genauestens über diese Versicherung informierst. 

Equidenpass 
Dieses Identitätsdokument ist unbedingt notwendig. Grundsätzlich haben Vorbesitzer bereits einen Equidenpass für das Pferd angelegt. Es stellt sich danach nur die Frage, ob du dich auch als neuer Besitzer eintragen lassen willst oder nicht. Es wäre jedoch nicht verkehrt, diesen kleinen Umweg auf dich zu nehmen, da du für die Neueintragung oder Namensänderung nicht nur eine Eigentümerurkunde erhältst, sondern auch in rechtlichen Situationen besser abgesichert bist. 

3. AKU – Ankaufuntersuchung

So sehr du dich auch freust, dein Pferd endlich nach Hause holen zu können, vergiss nicht auf die Ankaufuntersuchung. Hierbei wird dein Pferd von einem Tierarzt genauestens unter die Lupe genommen und mögliche gesundheitliche Probleme festgestellt. 

4. Erstausstattung für das Pferd – der Sattel

So mancher Züchter wird dir neben seinem Pferd auch das nötige Zubehör zukommen lassen. Was jedoch wirklich wichtig ist, ist ein guter und passender Sattel, den du übrigens auch über Pferdeshops online bestellen kannst. 

Grundsätzlich werden Pferde mit einem Sattel verkauft, es ist jedoch Vorsicht geboten: oftmals passen diese gar nicht zusammen, weshalb du dich erneut auf diese Suche machen musst. Dies kann zwar ein wenig ins Geld gehen, aber dafür hast du dann einen Sattel, der wirklich zu dir und deinem Pferd passt. 

Das Problem bei online Pferdeshops ist jedoch, dass du den Sattel erst in Natura siehst, wenn er bei dir zu Hause ankommt. 

5. Notwendiges Pferdezubehör

Pferdezubehör kannst du in einem Pferdeshop kaufen. Jedoch hast du auch die Möglichkeit, in einem online Pferdeshop nach dem gewünschten Zubehör zu suchen. Bevor du dich jedoch wild in eine Shopping-Tour stürzt, solltest du dir im Vorhinein Gedanken darüber machen, was du und dein Pferd auch wirklich benötigen. 

Grundsätzlich solltest du stets folgendes Zubehör parat haben: 

  • Halfter und Strick 
  • Satteldecken 
  • Abschwitzdecke 
  • Trense samt Zügel 
  • Regendichte Winter- oder Outdoordecke 
  • Longe 
  • Longierpeitsche 
  • Sattelgurt 
  • Notfallkasten 
  • Putzzeug 


Dies ist nur eine grobe Auflistung der wichtigsten Dinge. Natürlich gehen die Bedürfnisse eines jeden Pferdes etwas auseinander. Wer seinem Lieblingstier gerne eine Freude macht, kann sich natürlich auch nach weiterem Zubehör umsehen. Pferdeshops online eignen sich hierfür ideal. 

pferdeausstattung

6. Endlich – die ersten Tage mit dem Pferd

Sobald du alle bürokratischen Wege erledigt hast und in Pferdeshops das nötige Zubehör erhalten hast, ist es endlich soweit: du kannst dich deinem Pferd widmen. Es ist ratsam, dass du es besonders am Anfang ruhig angehst, denn dein Neueinzug wird sehr aufgeregt sein. Falls das Tier eine lange Fahrt hinter sich hat, ist es ratsam, sich zusammen mit ihm die Beine zu vertreten. Du kannst deinem Pferd nun den Hof zeigen oder es an einem umzäunten Platz frei laufen lassen. 

Sei geduldig und verbringe besonders in der ersten Woche sehr viel Zeit mit deinem Tier. Diese Anfangszeit ist notwendig, um eine zukünftige Beziehung zueinander aufzubauen. 

7. Beziehung ist alles

Eine gute Beziehung zueinander erleichtert nicht nur dir, sondern auch deinem Pferd das Leben. Es braucht jedoch nicht nur Zeit, sondern auch genügend Pferdewissen. Anstatt planlos an die Sache heranzugehen, solltest du dir ausreichend Zeit geben und dich genauestens informieren. 

Kommt dein neues Pferd zudem aus einer anderen Pferdehaltung, musst du es nun um gewöhnen. Eine solche Integration gelingt dir am besten, wenn du dein Pferd mit einem ruhigen Pferd der Herde separat hältst. Nachdem sich die beiden Tiere aneinander gewöhnt haben, kannst du sie zusammen in die Herde integrieren. Auf diese Weise vermeidest du, dass dein Pferd von Anfang an auf sich alleine gestellt ist. 

Halte dir trotzdem vor Augen, dass stets Schwierigkeiten auftreten können. Es dauert einfach eine bestimmte Zeit, bis sich dein Pferd an die neue Umgebung gewöhnt hat.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.